Unsere Engagement

Ein Wasserspiel für die Kleinsten

Genau an dieser Stelle vor der Kinderkrippe von St. Vinzenz in Thannhausen, um die sich (von links) Stadtpfarrer Hermann Drischberger, Kirchenpfleger Josef Kirschenhofer, Kindergartenleiterin Gabriele Schumertl-Fischer, Raiffeisenbank-Vorstand Gerhard Böck und der Raiffeisenbank-Geschäftsstellenleiter Markus Tschanter gruppiert haben, soll demnächst ein Wasserspiel für die Kleinen entstehen.

Der Anschluss wurde bereits gelegt, und auch entsprechende Ideen der Planerin Monika Wiesmüller-Schwab zur Umsetzung gibt es schon seit längerem. Als ersten finanziellen Grundstock spendierte nun die Raiffeisenbank Thannhausen, von der auch der Anstoß zu dieser Aktion stammt, dankenswerterweise den Betrag von 500 Euro. Dies wird allerdings nur einen Teil der Investitionskosten ausmachen, die sich einer ersten Schätzung zufolge auf rund 10.000 Euro belaufen, weswegen weitere Spender für das Wasserspiel natürlich gerne gesehen sind.

Da sich die hiesige Schlosserei Nodes spontan bereit erklärt hat, die Ausführung zu übernehmen, dürften die Kosten wohl etwas weniger hoch ausfallen. Geplant ist eine Konstruktion in Edelstahl, bei der das Wasser dann von einer Etage auf die andere laufen soll – für die Kinder der Krippe natürlich ein stetiges „Highlight“.